Das Vodafone Smart Platinum 7 beim Einschalten von TalkBack

Es ist jetzt exakt 2 Wochen her, seit dem ich das Vodafone Smart Platinum 7 ausgepackt habe. Dieses Mal hatte ich mir eigentlich vorgenommen schnell einen Test rauszujagen, doch irgendwie kann ich mich mit dem Gedanken nicht anfreunden, etwas nur oberflächlich zu testen. Nach 1-2 Tagen kann man sich meiner Meinung nach kein richtiges Bild machen. Die Schwächen eines Smartphones tauchen erst nach längerer Nutzung auf. Eine bis zwei Wochen sehe ich als deutlich sinnvoller an.

Doch wie kam es überhaupt dazu? Ihr erinnert euch sicherlich an meinen Artikel bezüglich der richtigen Wahl meines neuem Smartphones, oder? Nicht? Dann mal kurz lesen. Auf jeden Fall schrieb mich ein netter Leser vor kurzem an, ob ich nicht Lust hätte das besagte Smartphone zu testen. Ich sagte natürlich zu. ich habe immer große Lust darauf unterschiedliche Smartphones zu testen und hierbei viel Wert auf die Zugänglichkeit zu legen. Selbstverständlich war ich schon sehr gespannt, zu sehen, was Vodafone hier bietet und so wurde es gleich zu meinem Hauptgerät.

Das Microsoft Lumia 640 mit aktivierter Sprachausgabe

Als Anfang 2014 Microsoft begann für sein Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8.1 eine Sprachausgabe namens Narrator zu installieren war ich bereits gespannt darauf dieses zu testen. Vor kurzem bot mir ein Kollege die Möglichkeit für ein paar Tage sein Microsoft Lumia 640 Dual SIM Smartphone auszuprobieren. Selbstverständlich nahm ich dieses Angebot gern an. Ich war gespannt, ob die Sprachunterstützung sowohl im Betriebssystem als auch in installierten Drittanbieter-Apps überzeugen kann. Die letzten 14 Tage wurde daher das Microsoft Lumia 640 Dual SIM zu meinem Hauptgerät und nun ist es höchste Zeit euch von meinen Erfahrungen zu berichten.

Diese Webseite ist mein Platz für Artikel rund um alles was mich interessiert und beschäftigt. In jeden Artikel investiere ich einige Stunden meiner Freizeit - und das mach ich gern. Ich freue mich immer, wenn Euch meine Artikel gefallen oder zur Diskussion aufgerufen haben.

Um euch dies zu erleichtern biete ich auf meiner Seite folgende Möglichkeiten an:

Mein Schreibtisch mit Dokumentenscanner. Wenig Arbeit alle zwei Wochen auf dem Weg zum papierlosen Büro.

Vor etwa einem Jahr habe ich mich dazu entschieden all meine wichtigen Unterlagen wie Rechnungen, Vertragsunterlagen oder die Steuererklärung digital zu speichern und zu verwalten. Das "papierlose Büro" bietet viele neue Möglichkeiten und macht so einiges leichter. Insbesondere für Blinde ist die Methode aber auch eine tolle Möglichkeit um dem völlig unpraktischen Papier-Wahnsinn Herr zu werden.

In meinem ersten Artikel zu diesem Thema "Warum das Papierlose Büro für Blinde das einzig Sinnvolle ist" ging ich auf die Idee allgemein ein. Häufiger bekomme ich nun von Lesern die Frage, ob ich bei der Umsetzung erfolgreich war und auf welche Lösung ich mittlerweile setze. Die Antwort darauf ist Ja, die Lösung möchte ich euch heute beschreiben. Jeder Mensch hat leicht andere Ansprüche und Vorlieben und daher muss meine Lösung nicht für jeden die richtige sein. Habt ihr andere Erfahrungen gesammelt oder seid ihr mit einer anderen Methode oder Software deutlich glücklicher? Erzählt davon in den Kommentaren!

Das Samsung Galaxy S6 im ersten Test

Als ich mich vergangenes Jahr auf die Suche nach einem neuem Smartphone begeben hatte musste ich mir darüber klar werden, was mir an dem neuen Gerät wichtig ist. Ich kam zu dem Resultat, dass nur zwei Smartphones meine Ansprüche voll und ganz erfüllen konnten. Am Ende bin ich doch lieber auf Nummer sicher gegangen und bin mit dem iPhone 6s in der Apple-Welt geblieben.

Vor wenigen Tagen habe ich das Angebot bekommen ein Samsung Galaxy S6, meinen Favoriten unter den Android Geräten, für ein paar Wochen zu testen. Zwar bin ich mit iOS als Betriebssystem vertrauter als mit Android, dennoch traue ich mir durchaus zu den "Blind-Test" unvoreingenommen anzutreten. Wird das Gerät und die Sprachunterstützung im Betriebssystem und installierten Apps überzeugen?

iPad und Logitech Ultra thin Keyboard verschmelzen zu einer Einheit

Ein iPad ist echt praktisch, man kann darauf bequem Mails oder Nachrichten abrufen, Podcasts hören oder etwas im Internet stöbern. Für uns Blinde ist das, für seine Bildqualität beworbene, größere Display zwar alles andere als ein Vorteil, die größere Fläche zum Wischen sowie die größere Menge an Text in einer Ansicht ist dabei aber ebenso wichtig. Rundum also ein nettes Spielzeug in meiner Wohnung.

Und doch hatte ich schon immer das Gefühl, dass es mehr zu leisten im Stande sein sollte. Um zum Beispiel Mails, Nachrichten oder auch Artikel für meinen Blog zu schreiben habe ich stets lieber meinen Laptop bemüht. Auch wenn ich mit diesem nicht glücklicher sein könnte, unbefriedigend ist das im Bezug auf das Pad schon! Immerhin habe ich mir das Pad gekauft um möglichst viel damit machen zu können, doch dies tat ich einfach nicht. :-( Woran liegt das? Eine physische Tastatur fehlt!

der XPS 13 unter dem Weihnachtsbaum

Es war mal wieder soweit. Jede Menge Glühwein, schräges Gesinge und überall Märchenfilme im Fernseher konnten nur eines bedeuten. Es war Weihnachten. Ich verbrauchte meine freien Tage Zuhause bei meinen Eltern und als ich zu Heiligabend unter den Weihnachtsbaum schaute dachte ich, ich sehe nicht richtig! Ein neuer Laptop. Ich habe mich das vergangene Jahr wohl doch besser benommen als gedacht. Als hätte der Weihnachtsmann genau gewusst mit welchem Gerät ich die letzten Wochen bereits geliebäugelt hatte. Da kann man nur sagen "Glück gehabt" - billig war es nämlich nicht, das Gerät das ich mir da gegönnt habe... ähm hätte. ;-)

mein iPhone auf der QI-Ladeschale

Wie viele andere stecke auch ich mein Handy jeden Abend ans Ladekabel, denn es gibt nichts Ärgerlicheres als am kommenden Tag plötzlich mit leerem Akku dazustehen. Wie es immer so ist klingelt das Handy natürlich kurz nachdem es an die Leine gelegt wurde und ich muss das Kabel wieder abziehen. Klar, man kann auch telefonieren während das Handy am Kabel hängt, aber ich laufe gern beim Telefonieren herum und mit angeschlossenem Ladekabel ist der Radius doch sehr klein :-) Dieses kleine aber feine Problem lässt sich auf drei Wegen lösen: In Kauf nehmen nicht herumlaufen zu können, das Ladekabel immer trennen und wieder anschließen oder eine alternative Lademöglichkeit finden.

iPhone6S Handson

Das iPhone 6s ist seit dem 25. September auf dem Markt und Testberichte findet man zuhauf im Internet - auch ich möchte hier meinen Senf dazugeben.

Ich habe mir das iPhone 6s wie bereits zuvor berichtet zu meiner Vertragsverlängerung geholt. Am 24. September bekam ich von Vodafone per SMS mitgeteilt, dass meine Bestellung an DHL übergeben wurde. Ich machte am kommenden Tag extra früher Feierabend, damit der nette DHL-Mann mein neues Spielzeug nicht wieder mitnehmen muss. Als dieser bei mir klingelte meldete er sich nicht wie sonst üblich mit "Post für Dich" sondern mit "Hier ist der iPhone Home-Lieferservice".

Mittlerweile sind 14 Tage vergangen und langsam wird es Zeit Euch von meinen ersten Erfahrungen und Eindrücken zu berichten.

iPhone5C im Müll

Wieder einmal sind knapp zwei Jahre vorbei und meinem iPhone5c spürt man das Alter an. Ich möchte nicht behaupten, dass es nicht noch länger mein tagtäglicher Begleiter bleiben könnte, aber ich habe mir angewöhnt zumindest alle zwei Jahre nach einem neuem Smartphone Ausschau zu halten. Das ist nicht nur wegen der ständigen technischen Weiterentwicklung sinnvoll, der viel einfachere Grund ist, dass ich über meinen Mobilfunkvertrag alle zwei Jahre ein rabattiertes Handy angeboten bekomme.
So hatte ich mich vor vier Jahren für den Umstieg vom Nokia 6110 Navigator mit Symbian und MobileSpeak zu einem iPhone 4s entschieden. Zwei Jahre später liebäugelte ich mit einem Wechsel zu Android, ich hatte mich aber mittlerweile an iOS und VoiceOver gewöhnt und so entschied ich mich doch für das gerade neu erschienene iPhone5c.
Heute stehe ich nun wieder einmal vor der Entscheidung. Soll ich beim iPhone und bei iOS bleiben oder zu einer anderen Plattform wechseln? Neben der Wahl des zugänglichen Betriebssystems muss ich mir darüber klar werden was mir an der Hardware wichtig ist.

der alte Fernseher

Da mein Fernseher langsam aber sicher den Hintern hoch macht überlege ich schon länger mir einen neuen zuzulegen. Bisher dachte ich, dass die Fernseher von Panasonic die Einzigen sind, welche über Sprachausgabe verfügen. Vor wenigen Tagen erzählte mir dann ein Bekannter von seinem neuen Samsung Fernseher. Ich habe ihn gebeten einen kurzen Erfahrungsbericht für meine Homepage zu schreiben. Um welches Gerät es sich handelt und warum er sich für diesen entschieden hat kann er euch selber berichten.

das Schlafzimmer nun mit doppelter Play1 Stereo-Beschallung

Seit einem Jahr besitze ich nun mein Sonos-Soundsystem. Es wird Zeit, euch von meinen bisherigen Erfahrungen und von den Veränderungen zu berichten. Wie im ersten Beitrag zu lesen war, hatte ich mit einer Sonos Play:1 im Bad, einer Sonos Play:3 im Schlafzimmer, einer Sonos Bridge und einer Sonos Connect für mein Teufel Boxensystem im Wohnzimmer begonnen. Seit dem hat sich einiges geändert.

Schriftgröße


Ich mit Blindenstock auf Shoppingtour

Unterstütze mich

Ein Leckerli für Denny,
ein Kaffee für Stephan,
ein Bierchen für beide 😉

(weitere Infos)

Newsletter

Nie wieder einen meiner Artikel verpassen! Keine Werbung, kein Unsinn.