Alma und Ich auf einem Alpenwanderpfad

Für viele von uns sind Blindenführhunde mehr als nur Haustiere oder Hilfsmittel, sie sind Familienmitglieder. Auch ich könnte mir ein Leben ohne meine Alma nicht mehr vorstellen. Klar also: Wenn ein Urlaub ansteht, kommt sie mit!

Doch beim Reisen mit Blindenführhund gibt es genau wie mit jedem anderen Hund einiges zu beachten. Nach vielen Reisen mit Denny und nun Alma habe ich meine besten Tipps für euch zusammengefasst.

Ich beantworte bei einem Schulbesuch vor einer 3. Klasse viele spannende Fragen

Als ich erblindete, wusste ich zunächst nicht, wie es weitergehen sollte. Doch ungefähr ein Jahr nach meinem Unfall fasste ich mir ein Herz und stattete dem Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen in Erfurt einen Besuch ab, der alles ändern sollte. Hier traf ich auf freundliche Mitarbeiter und ebenfalls Betroffene, die mir wertvolle Tipps gaben, um schnellstmöglich wieder ein selbstständiges Leben führen zu können. Sie ermutigten mich auch, an den zahlreichen angebotenen Veranstaltungen teilzunehmen. Nachdem ich mich überwunden hatte, besuchte ich eine dieser Veranstaltungen und erlebte das Glück, das Lachen und die Begeisterung der anderen Mitglieder - trotz Blindheit oder Sehbehinderung.

Vor knapp drei Monaten hat mir mein Bruder einen Rasierhobel von Störtebekker zum Geburtstag geschenkt. Als jemand, der bisher nur Systemrasierer verwendet hat, war ich gespannt auf diese neue Erfahrung. Wichtig zu erwähnen ist, dass ich blind bin, was meine Rasurtechnik und die Wahl des Rasierhobels maßgeblich beeinflusst.

In den letzten Jahren habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, während alltäglicher Tätigkeiten nicht nur Podcasts, sondern auch Hörbücher zu hören. Das klappt super beim Duschen, Anziehen, Kochen, bei der Hausarbeit und in vielen weiteren Situationen. Das Buch im traditionellen Sinne ist offensichtlich nicht direkt zugänglich. Wer als blinder Mensch also Romane oder Sachbücher konsumieren möchte, kann sich spezielle in Braille gedruckte Exemplare kaufen oder Ausleihen. Wie man sich denken kann ist dies eine sehr platzraubende Angelegenheit, dazu noch eher unpraktisch für unterwegs. Obwohl ich die Haptik eines Buches durchaus zu schätzen weiß, steht für mich letztendlich doch der Inhalt im Vordergrund. Und hier spielt das Hörbuch all seine Vorteile aus. Im Folgenden präsentiere ich meine derzeitigen fünf Lieblings-Hörbuchreihen, meine persönlichen Hörbuch-Charts sozusagen. Vielleicht findet ihr ja etwas, das euch anspricht.

Ich wurde oft nach meinem Geheimnis gefragt, wie ich es schaffe, bei meinen häufigen Kurzurlauben mein Gepäck zu organisieren, ohne etwas Wichtiges zu vergessen. Die Antwort ist einfach: eine Packliste! In diesem Blogbeitrag teile ich meine erprobte Strategie, wie eine durchdachte Liste nicht nur den Stress vor dem Packen reduziert, sondern auch sicherstellt, dass alles Notwendige eingepackt wird. Egal, ob ihr nur gelegentlich verreist oder Weltenbummler seid, lasst mich euch zeigen, wie ihr mit Leichtigkeit und ohne Hektik euer Reisegepäck vorbereiten könnt.

In den letzten Jahren habe ich euch häufig von meinen Reisen quer durch Deutschland berichtet. Um diese selbstständig zu absolvieren war es mir unumgänglich den öffentlichen Nah- und Fernverkehr zu nutzen und so längere Strecken zu Fuß zurück zu legen. Hierbei muss ich häufig unebene Wege, Treppen sowie Bordsteinkanten oder nicht ebene Einstiege meistern. In meinem Testbericht möchte ich euch den deuter AViANT Access 38 vorstellen. Ich zeige, warum dieser nicht nur meinen spezifischen Anforderungen als blinder Reisender samt Blindenführhund gerecht wird, sondern warum er auch durch clevere Designmerkmale und Praktikabilität überzeugen kann. Ein Must-read für alle, die nach einem neuen Reiserucksack bzw. nach einer Tasche suchen und sich inspirieren lassen wollen.

Alma im Bademantel liegt entspannt im mit Polsterelementen umrandeten Hundesofa

Mit dem Winter in vollem Gange und dem Tag des Blindenführhunds am heutigen 29. Januar rücken die Herausforderungen und Freuden dieser Jahreszeit in den Fokus. Trotz der Kälte, frostigen Temperaturen und an einigen Tagen sogar Schnee, offenbart sich eine tiefgreifende Verbundenheit zwischen Alma und mir. Uns erfreuen nicht nur die täglichen Spaziergänge, sondern auch die gemeinsamen Herausforderungen, denen wir begegnen. Eine dieser Herausforderungen ist, dass Alma täglich gepflegt werden muss. Natürlich war mir dieser Umstand schon bekannt. Als ich damals mit Denny nach München zog durfte ich täglich mit meinem Staubsauger durch die Wohnung springen, um die Unmengen an Haaren und anderen Schmutz zu beseitigen.

Die Omni-Sense Blindenstockspitze neben anderen typischen Spitzen

Zuletzt hatte ich im Juli 2011 über meine Blindenstöcke berichtet. Seither haben diese hier und in meinem Leben dank Denny und Alma nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Anders sieht es da aber aus, wenn der Weihnachtsmann, mit der Omni-Sense eine völlig neuartige Blindenstockspitze unter den Weihnachtsbaum legt. Selbstverständlich habe ich diese im vergangenen Jahr ausgiebig getestet und möchte euch hier an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

Alma und der Kuscheltier Blindfuchs liegen im Hundebett und stoßen mit Sekt an

Hallo liebe Blindfuchs.de Leser und Leserinnen, dieser Post ist genau an euch gerichtet! Klar, jeder Post ist für euch, aber heute ist es endlich mal an der Zeit, DANKE zu sagen. Und nur das. Danke - Danke - Danke! Ich freue mich total, denn heute - genau am 06.11.2023 - wird mein Blog zehn Jahre alt. Das sind 120 Monate oder 522 Wochen oder 3652 Tage oder 87.648 Stunden oder 5.258.880 Minuten. Was in nackten Zahlen sehr lang erscheint, ist dann aber doch irgendwie schnell vergangen.

Die sechs Rechtshand Showdown Schutzhandschuhe auf der Showdown Platte

Jeder, der ab und zu Showdown spielt, wie ich aus Spaß beim BBSB, gelegentlich in Hotels wie dem AURAHOTEL Saulgrub, oder richtig ernsthaft in der Showdown Bundesliga - der benötigt neben einem Schläger auch einen Schutzhandschuh. Spielt man einmal im Jahr, kann man sich diese meist problemlos ausleihen. Spielt man jedoch öfter, entsteht schnell der Wunsch, einen eigenen Schutzhandschuh zu besitzen. Leihen ist so eine Sache, und einen zu nutzen, welcher schon von dutzenden anderen Spielern durchgeschwitzt wurde ist auch nichts für jeden. In diesem Beitrag erkläre ich dir (ganz bescheiden :) ) alles, was man über Schutzhandschuhe für Showdown wissen muss und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte.

Meine Freundin, die Hunde und ich vor dem Mammutmarsch-Mammut, mit Medaillen und 42km Tafel

Manchmal muss man einfach mal für ein paar Tage den Alltag hinter sich lassen und Erinnerungen schaffen. Das war zumindest unser Gedanke, als wir (meine Freundin, unsere Hunde und ich) uns Ende Juni für ein langes Wochenende auf den Weg nach Leipzig machten. Entgegen jeglicher Erwartung hatten wir es nicht auf das Nachtleben der Stadt abgesehen. Wir wollten möglichst viel von der Stadt sehen und an dem Extremwander-Event "Mammutmarsch" teilnehmen! Mehr dazu gibt es in diesem Beitrag.

Alma und ich in Erprobung des Y-Blindenführhundgeschirr

Alma kam hier im Blog schon ein paar Mal vor. Heute, auf den Tag genau vor zwei Jahren haben wir gemeinsam unsere Gespannprüfung bestanden und diese selbstverständlich auch mit ihrem hier auf dem Blog ebenfalls bereits vorgestellten neuartigen Führgeschirr. Doch wie ich bereits in meinem ausführlichen Testbericht geschrieben habe, kann dieses nicht jeder Führhundhalter in Deutschland kaufen. So war es wenig verwunderlich, dass ich häufiger gefragt wurde warum ich nicht das Führgeschirr von 3dbenefit nutze. Schließlich ist 3dbenefit ein neues deutsches Unternehmen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat ein Führgeschirr zu entwickeln, welches ergonomisch für Hund und Halter optimal geeignet sein soll. Das aktuelle Modell nennt sich ganz einfach "Y-Blindenführhundgeschirr" und dieses konnte ich mit Alma in den vergangenen drei Wochen ausgiebig testen. Hier meine subjektive Einschätzung des neuen Führgeschirrs.

Folgen und Teilen

Ich bemühe mich circa einen neuen Beitrag pro Monat zu veröffentlichen. Um keinen Artikel zu verpassen, kannst du mir auf verschiedenen Kanälen folgen.

Du findest mich sowohl auf Facebook, wie auch bei Twitter.

Alternativ bleibst du bei dem beliebten RSS-Reader Feedly oder in jeder anderen RSS App durch Hinzufügen dieses Links auf dem Laufenden.

Ganz klassich kannst du dich natürlich auch über neue Beiträge per Email informieren lassen:

Alma, Denny und ich
Meine Blindenführhunde:
Alma und Denny
Ich mit Blindenstock auf Shoppingtour

Unterstütze mich

Ein Leckerli für Alma,
ein Kaffee für Stephan,
ein Bierchen für beide?

(weitere Infos)

Letzte Kommentare

Vielen Dank für die "Einblicke" in die Welt eines "Blindfuchses". Ne, echt... meinen allergrößten...

vor 2 Tage
Geschrieben von: Jörg

Lieber Stephan, so ein toller und wichtiger Beitrag! Natürlich gibt es auch für mich nur wenig,...

vor 2 Tage
Geschrieben von: Bea

Das Thema "Verreisen mit Hund" kommt in diesem Jahr auch noch auf mich zu, denn meine Tochter...

vor 2 Tage
Geschrieben von: Jana

Hi Mo, das ist ja wirklich ein lustiger Zufall. Ja die traditionelle Metode sich zu rasieren...

vor 1 Monat
Geschrieben von: Stephan

Hallo Marion, ich kann verstehen, dass die Sorge vor Schnitten einen Wechsel zum Nassrasierer und...

vor 1 Monat
Geschrieben von: Stephan

Hallo Marie, danke für deine Nachricht. Es stimmt, dass die Rasur mit einem Nassrasierer...

vor 1 Monat
Geschrieben von: Stephan

Beliebte Schlagwörter