Wenn man einen neuen Kalendereintrag erstellen möchte muss man beim iPhone folgendermaßen vorgehen:

 

 

  • man Tippt nachdem man den Kalender geöffnet hat doppelt rechts in der oberen Ecke des Bildschirms auf "Hinzufügen". Dafür ist es egal, ob unten "heute", "Tag", "Monat" oder "heute" ausgewählt ist. Durch Auswahl von "heute" ändert sich übrigens die Ansicht nicht, sondern nur der heutige Tag wird für hinzugefügte Ereignisse voreingestellt. Wenn man "Einladungen" auswählt, gibt es keinen Button hinzufügen. Der Punkt scheidet also aus.

 

 

 

  • Nach Auswahl von "Hinzufügen" geht ein Fenster auf, in dem sich von oben nach unten gesehen folgende aktivierbare Felder befinden:

 

 

 

  • Titel/Ort", dieses Feld ist am Anfang aktiviert, im aktiven Eingabefeld für "Titel steht der Cursor, das Eingabefeld für "Ort" ist da, aber inaktiv. Wenn beide Eingabefelder ausgefüllt sind, verlässt man über den Button "fertig" rechts oben die Auswahl und geht zum nächsten Punkt.

 

 

 

  • Anfang/Ende: Dieses Feld wird durch Doppeltipp aktiviert, wenn man oben Titel und Ort ausgefüllt hat. In dem sich öffnenden Fenster ist "Anfang ausgewählt, und unten stehen Datum und Uhrzeit nebeneinander. Sie können mit Schnipp Bewegungen von oben nach unten oder umgekehrt geändert werden. Zu Beginn ist "Anfang" aktiv, VoiceOver liest "ausgewählt" vor. Die Option "Ende" wird dann durch Doppeltipp aktiviert, und auch dort trägt man Anfang und Ende entsprechend ein. Über den Button "fertig" rechts oben wird "Anfang/Ende" wieder verlassen.

 

 

 

  • "Widerholen": Tippt man da doppelt drauf, kann man zwischen "nie", "täglich", "wöchentlich", "alle zwei Wochen", "monatlich" und "jährlich" auswählen. Mit "fertig" rechts oben wird das Menü wieder verlassen. Standardmäßig ist "nie" ausgewählt.

 

 

 

  • "Teilnehmer": Hier kann man per Adressbuch oder durch Eingabe von Hand einen Kontakt auswählen und einladen. Der kriegt dann ggf. zu seiner Verwunderung eine E-Mail oder Mitteilung auf das Handy - abhängig davon, ob man im Adressbuch zum Einladungsversand die Mail-Adresse oder die Handynummer ausgewählt hat. Eingeladene Personen bekommen sämtliche Änderungen am Termin mitgeteilt. Dazu gehören auch Notizen (siehe dazu unten). Wie in den anderen Fällen auch, wird über "fertig" das Menü wieder verlassen.

 

 

 

  • "Erinnerung": Tippt man da doppelt drauf, kann man zwischen "ohne Erinnerung", "zum Ereigniszeitpunkt", "5 Min. vorher", "15 Min. vorher", "30 Min. vorher", "eine Stunde vorher", "2 Stunden vorher", "1 Tag vorher", "2 Tage vorher" auswählen. Standardmäßig ist "ohne Erinnerung" ausgewählt.

 

 

 

  • Erinnerung": Das Menü hat die gleichen Möglichkeiten wie "Erinnerung" und ist nur vorhanden, wenn man eine Erinnerung wie oben beschrieben eingetragen hat.

 

 

 

  • "Kalender": Hier wird ausgewählt, in welchem Kalender das Ereignis landen soll. In dem Menü habe ich hier "Geschäft", "Kalender" und "privat" zur Auswahl. "Kalender" ist voreingestellt. Von iCloud steht da nichts und auch nichts von Geburtstagen. Das liegt wohl daran, dass die iClud-Geschichten letztlich nur zum Sichern/synchronisieren gedacht sind und eine Zwischenstation darstellen, die nicht als Dauerspeicher dient, sondern nur als Schnittstelle zur Übertragung zwischen iPhone, iPad, Rechner etc. Von Geburtstagen steht hier nichts, denn die zieht sich das iPhone aus den Geburtsdaten in den Kontakten.

 

 

 

  • "Verfügbarkeit": Hier vermute ich dass es den Status der Person anzeigt, die den Kalendereintrag erstellt hat. Man kann zwischen "frei" und beschäftigt wählen. Beschäftigt heißt dann Wahrscheinlich für Eingeladene "bitte nicht stören". Zumindest wenn man an einen Kalender auf dem Handy denkt, macht das sogar einen Sinn, damit man nicht ungefragt von diversen Teilnehmern Rückfragen zum Termin bekommt.

 

 

 

  • "URL":Hier kann man eine URL eintragen falls es eine Homepage gibt die für diese Besprechung notwendige Informationen oder so etwas in dieser Art enthält.

 

 

 

  • "Notizen": Hier kann man für ein Essen beispielsweise Essenswünsche der Teilnehmer eintragen. Kreativität bringt hier sicher noch andere Möglichkeiten auf den Plan.

 

 

 

  • "Ereignis löschen": Löscht das Ereignis.

 

 

Also, das war jetzt eine Menge. Aber letztlich funktioniert das Ausfüllen der Felder immer nach demselben Schema. Mit "fertig" rechts oben wird jeweils das Menü der einzelnen Punkte verlassen.

Kommentar schreiben

Schreibe uns deine Meinung. Für Anregungen oder Kritik bin ich gleichermaßen offen. Durch die Eingabe deines Kommentars bestätigst du die Datenschutzerklärung.


Schriftgröße


Ich mit Blindenstock auf Shoppingtour

Unterstütze mich

Ein Leckerli für Denny,
ein Kaffee für Stephan,
ein Bierchen für beide ????

(weitere Infos)

Newsletter

Nie wieder einen meiner Artikel verpassen! Keine Werbung, kein Unsinn.