In den letzten Jahren habe ich euch häufig von meinen Reisen quer durch Deutschland berichtet. Um diese selbstständig zu absolvieren war es mir unumgänglich den öffentlichen Nah- und Fernverkehr zu nutzen und so längere Strecken zu Fuß zurück zu legen. Hierbei muss ich häufig unebene Wege, Treppen sowie Bordsteinkanten oder nicht ebene Einstiege meistern. In meinem Testbericht möchte ich euch den deuter AViANT Access 38 vorstellen. Ich zeige, warum dieser nicht nur meinen spezifischen Anforderungen als blinder Reisender samt Blindenführhund gerecht wird, sondern warum er auch durch clevere Designmerkmale und Praktikabilität überzeugen kann. Ein Must-read für alle, die nach einem neuen Reiserucksack bzw. nach einer Tasche suchen und sich inspirieren lassen wollen.

Der erste Eindruck

Bei der Verarbeitung des deuter AViANT Access 38 gibt es keine Zweifel – hier schlägt das Produkt vom bekanntesten Hersteller Deutschlands die Konkurrenz um Längen. Ob beim genauen Anschauen oder wärend der Reisen konnte ich keine Mängel finden. Auch bei der Aufteilung und den Funktionen wirkt alles perfekt aufeinander abgestimmt. Doch ich greife voraus...

Schnallen, Schlaufen und Reißverschlüsse

Beim Anschauen und Öffnen des Rucksacks falllen gleich die vielen Schnallen und Schlaufen ins Auge. Doch hier gab es keine Mängel in der Auswahl, diese wirken sehr stabil und weder zu groß noch zu klein gewählt. Weiterhin fällt der Stoffüberzug der Reißverschlüsse auf, welcher bei anderen Herstellern oft nicht zu finden ist. Durch diesen werden die Reißverschlüsse und damit das Innere vom AViANT Access vor Regen geschützt. Auch ist der Stoffüberzug so dick verarbeitet, dass der Reißverschluss sich nicht im Stoff verfangen kann. Eine Win-Win-Situation für jeden.

Material

Da ich es mir nicht aussuchen kann, wann ich zum Bahnhof gehe oder den Zug wechseln muss und so für mich ein Rucksack nur dann gut ist wenn er auch widrigen Witterungsverhältnissen standhält, habe ich genauer aufs Material geachtet. Der Rucksack ist aus einem 420D REC Polyamid gefertigt. Das sagt euch sicher genau so wenig wie mir... aber dieses gibt dem Rucksack vermeintlich seine ausgezeichneten äußeren Eigenschaften. Laut Herstellerhomepage ist dieses sehr haltbar und scheuerfest, und nimmt kaum Feuchtigkeit auf. Weiterhin zeichnet es sich durch eine hohe Elastizität und niedriges Gewicht aus. Auch wirkt der Stoff im Gegensatz zu anderen Materialen, deutlich dicker und somit auch stabiler.

Aufteilung

Eine gute Fächeraufteilung ist nicht nur für mich bei einem Rucksack ausschlaggebend. Zwar fasst der Rucksack "nur" 38 Liter im Inneren, bietet jedoch dank seiner cleveren Fächeraufteilung einiges an Stauraum.

Bereits das Hauptfach bietet wertvolle Features. So kann man es wie eine Reisetasche über einen fast rundumgehenden Reißverschluss sehr einfach öffnen und übersichtlich packen. Dank dieser Funktion ist es nicht schwer alles optimal unterzubringen. Ich habe Almas Hundefutter immer ganz unten positioniert, meine Klamotten finden leicht in der restlichen "Tasche" Platz. Wenn man denkt es passt nichts mehr rein, dann kann man alles mit den Kompressionsgurten fixieren und zu einem guten Teil zusammenpressen. Dadurch entsteht oben drauf noch genug Platz für weitere Kleinigkeiten, wie beispielsweise mein Kulturbeutel oder ein Spielzeug für Alma.

Doch das wars noch nicht, es befindet sich auf der Seite zur Rückenplatte noch ein gepolstertes Fach. Hier ist der perfekte Platz für flache Gegenstände wie meinen Laptop, Tablet oder Schriftstücke. Wobei ich meinen heiß geliebten Dell XPS13 lieber in das extra dafür eingebaute Fach stecke, da dieses von aussen durch einen eigenen Reißverschluss geöffnet werden kann und ich mich nicht umständlich an allem Gepäck vorbei kämpfen muss. Auch für zwei Netzfächer und ein weiteres kleines geschlossenes Fach hat Deuter beim AViANT Access noch Platz gefunden. Diese nutze ich typischerweise für Schmutzwäsche und Kleinigkeiten wie Ladekabel. Bei meinen Reisen macht sich das Ausmaß des kofferförmigen Zugriffs besonders bemerkbar. Wer möchte schon den gesamten Rucksack ausräumen, nur um kurz nach etwas zu suchen.

Für mich ist darüber hinaus wichtig, dass der Rucksack es leicht macht das Hauptfach mittels eines Reißverschluss-Schlosses abzusichern. Für Langfinger besteht so kaum eine Möglichkeit mehr, unbemerkt an meine Wertgegenstände heran zu kommen.

Ergonomisch ein echter Trendsetter

Die Ergonomie genießt bei den Herstellern von Rucksäcken einen steigenden Stellenwert. Die Begründung ist ganz einfach, nicht nur ich möchte nach einer kurzen Reise und dem damit verbundenen langen Tragen meines Rucksacks anschließend keine Rückenschmerzen haben. Hier bin ich nicht alleine, weshalb sich immer mehr Hersteller dieser Problematik angenommen haben. So allen voraus deuter und dies ist ihnen beim AViANT Access 38 gelungen. Das verbaute Rückensystem überzeugt mich. Obwohl ich ihn nur für Kurzreisen verwende habe ich häufig, auch dank aller Kleinigkeiten für mich und Alma, ein Gepäckgewicht von über 10 Kilogramm. Das Rückensystem schmiegt sich jedoch perfekt an meinen ganzen Rücken und verteilt diese so gleichmäßig, dass ich es über die Tragegurte kaum merke oder meine Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird. Auch dank des Hüftgurtes wird mir das Tragen sehr angenehm gemacht. Gut eingestellt habe ich kaum das Gefühl, eine größere Last noch am Rücken zu tragen.

Eine weitere sinnvolle Funktion ist der verstellbare Brustgurt. Dieser kann nicht nur in der Länge sondern auch von der Position so verstellt werden, dass er angenehm an genau der richtigen Position sitzt.

Neben dem Tragesystem bietet der AViANT Access stabile Tragegriffe, sowohl oben und an einer Seite. Die beiden gepolsterten Handgriffe sind sinnvoll für diejenigen von euch, die gerne mit dem Flugzeug verreisen. Deuter hat den Rucksack genau so groß geplant, dass dieser problemlos die Handgepäckmaße für Flugzeuge einhält. In diesem Fall könnt ihr außerdem die Hüftflossen und Schulterträger verstauen, sodass sich der Rucksack optisch in eine Tragetasche verwandelt. Da ich noch nicht mit ihm geflogen bin habe ich dies zwar noch nicht selber ausprobiert, jedoch nutze ich die Funktion liebend gern wenn ich ihn platzsparend in meinem Schrank verstauen möchte.

Mein Fazit

Mein Fazit zum Rucksack von deuter fällt durchaus positiv aus, für kurze Reisen. Besonders gelungen sind vor allem das Design, die Fächeraufteilung und das Rückensystem. Hier konnte mich der AViANT Access 38 überzeugen. Auch, weil er im Vergleich zu Konkurrenzprodukten tolle Features wie die vielen kleinen Taschen etc. besitzt. Mein großer Einwand an dieser Stelle ist das begrenzte Fassungsvermögen von 38 Litern. Damit ist es problemlos möglich, ein paar Tage über die Runden zu kommen. Längere Reisen mit Blindenführhund lassen sich so allerdings nicht bewältigen. Das ist natürlich nicht direkt ein Nachteil dieses Rucksacks. Es ist wichtig zu verstehen, dass man das richtige Volumen wählen muss, beziehungsweise zweckmäßig mehrere Größen besitzen sollte.

Kommentare  
Vielen Dank für diesen informativen Testbericht! Ich finde es faszinierend, wie detailliert Sie auf die verschiedenen Aspekte bei der Auswahl eines Rucksacks eingegangen sind. Obwohl ich mich letztendlich für ein anderes Modell entschieden habe, war es dennoch äußerst hilfreich, Ihre Erkenntnisse zu lesen und sie in meine Entscheidungsfindung einzubeziehen. Ihre Bewertungskriterien haben mir definitiv dabei geholfen, die für meine Bedürfnisse am besten geeignete Option zu identifizieren. Darüber hinaus wäre es interessant zu erfahren, wie Sie Ihren Rucksack für Kurzurlaube packen und ob Sie spezielle Listen oder Methoden verwenden, um sicherzustellen, dass Sie alles Notwendige dabei haben, ohne überladen zu sein. Ein Einblick in Ihre persönliche Packstrategie würde sicherlich vielen Lesern, mich eingeschlossen, wertvolle Anregungen bieten und den Nutzen Ihres Testberichts noch weiter vertiefen. Vielen Dank für Ihre Mühe und Ihre wertvollen Einblicke! Mit freundlichen Grüßen Bernhard
Vielen Dank fürIhr positives Feedback! Es freut mich, dass Ihnen der Testbericht geholfen hat, auch wenn Sie sich für ein anderes Modell entschieden haben. Bezüglich meiner persönlichen Packstrategie für Kurzurlaube würde ich gerne einige Tipps und Tricks teilen. Da diese allerdings den Rahmen hier Platzen bitte ich noch ein paar Tage zu warten. Ich werde bald einen Artikel dazu veröffentlichen. Vielen Dank für Ihr Interesse und die Super Anregung. LG Stephan
Wow, ich bin wirklich begeistert von deinem Testbericht. Die detaillierte Beschreibung und die klaren Vor- und Nachteile haben mir sehr geholfen. Warte nur noch dass der Rucksack mal im Angebot ist um ihn mir ebenfalls zuzulegen. Da du aber scheinbar häufig deinen Rucksack für Kurzurlaube packen musst, stelle ich mir die Fragee ob du eine Packliste hast, der du folgst um nichts zu vergessen? Das würde mir sehr weiterhelfen
Es freut mich zu hören, dass dir mein Testbericht gefallen hat. Auch wenn ich hier keine Werbung für diesen Rucksack machen wollte, freut es mich, dass du so auch den richtigen für dich finden konntest. Für meine Kurzurlaube habe ich wirklich eine Packliste, die ich hier ebenfalls bald, als extra Beitrag veröfentlichen werde. LG Stephan
Danke für Deine tolle Vorstellung für diesen Rucksack! Klingt, als wäre er einfach toll, da werde ich doch gerne mal schauen. Für längere Reisen nehme ich eh gerne einen Trolly, deshalb stört mich nicht, dass man da auf das Fassungsvermögen achten sollte. Ich habe es schon geschafft, nur mit Handgepäck eine Woche Rumänien zu überleben - für eine Frau eine Herausforderung! *lach* Ich mag es, wenn ein Rucksack noch eine weitere Möglichkeit bietet, an den Inhalt ranzukommen, wie Du beschrieben hast. Dann kann man den Laptop oder das Tablet schneller mal entnehmen, was ja doch schon mal vorkommt, ohne dass man den Rucksack jedesmal ausräumen muss. Das hat mein Rucksack auch, der auch von Deuter ist. Der Tragekomfort ist natürlich gerade bei einem Rucksack das A und O! Wer will schon dauerhaft Schulter- und Rückenschmerzen haben. Liebe Grüße, Bea von Sweet&Healthy.
Es freut mich sehr, dass dir meine Vorstellung des Rucksacks gefallen hat. Es klingt, als hättest du bereits viel Erfahrung mit der Auswahl des richtigen Rucksacks. Ja, ein Rucksack mit guter Zugänglichkeit zum Inhalt ist definitiv praktisch, besonders für Dinge wie Laptop etc. Du hast ebenfalls Recht, der Tragekomfort ist entscheidend für längere Reisen. Danke für deinen Kommentar und weiterhin gute Reisen! Stephan
Dieser Rucksack ist echt perfekt fürs Reisen, ich dachte dabei ans Handgepäck im Flieger. Denn ich bin ja jetzt wieder häufiger unterwegs und habe tatsächlich einen Rucksack von Deuter gekauft, der mir am Sichersten erschien! Ich weiß nicht genau, welches Modell, mir ging es mehr um die Sicherheit, da ich jede Menge Technik dabeihabe, die ich auch ungern als "großes" Gepäck aufgebe und somit aus den Händen gebe. Die möchte ich auch im Flieger in meiner Nähe wissen. Sicher wird uns der Rucksack hier in Namibia viel Freude bereiten, gestern waren wir damit einkaufen (wir sind Selbstversorger) und haben alles reingekriegt. Deuter ist für mich die Wahl Nr. 1! Danke für die Vorstellung Deines Rucksacks. Du hast natürlich andere Ansprüche als ich, aber da wird man bei Deuter fündig, das freut mich sehr, dass Du da so begeistert fündig geworden bist. Liebe Grüße, Bea.
Es freut mich zu hören, dass auch du einen Rucksack gefunden hast, der perfekt für deine Reisen ist. Ja deuter ist bekannt für seine Qualität und viellseitigkeit, egal ob auf innerdeutschen oder internationalen Reisen;-) Viel Spaß weiterhin auf euren Abenteuern! Stephan
Hallo Stephan, danke, dass du deine Erfahrungen mit dem Rucksack geteilt hast. Es ist wirklich beeindruckend, wie gut der Rucksack zu deinen beschriebenen Anforderungen passt. Die ergonomischen Features, besonders das ausgewogene Rückensystem, scheinen den Tragekomfort erheblich zu verbessern und helfen, Rückenschmerzen zu vermeiden. Die praktischen Details für den schnellen Zugriff und die Möglichkeit, das Hauptfach mit einem Reißverschluss-Schloss zu sichern, sind wohl durchdachte Zusätze, die Sicherheit und Bequemlichkeit bieten. Dein Fazit verdeutlicht, dass die Kapazität von 38 Litern perfekt für kurze Reisen ist, aber für längere Ausflüge, besonders mit deinem Hund, möglicherweise nicht ausreicht. Das ist ein wichtiger Hinweis für alle, die über den Kauf nachdenken – manchmal braucht es eben einen größeren Rucksack, um alles Notwendige unterzubringen. Vielen Dank für deinen Einblick! Nette Grüße aus der Palmenstadt Bad Pyrmont Karin
Hallo Karin, vielen Dank für deine ausführliche Nachricht! Es ist schön zu hören, dass meine Erfahrungen mit dem Rucksack hilfreich für dich waren. Es ist in der Tat wichtig, die eigenen Bedürfnisse beim kauf eines solchen zu berücksichtigen. Falls du noch weitere Fragen hast kannst du mich gerne kontaktieren. LG Stephan
Ich musste in meinem Leben auch schon ein paar Rucksäcke kaufen und mach mir die Wahl auch nie leicht! Denn genau wie du, wünsche ich mir eine clevere Fächeraufteilung, genug Platz, aber auch nicht zuviel und natürlich Langlebigkeit! Bei meinem aktuellen "Freizeitrucksack" löst sich so langsam das Lederimitat im unteren Bereich ab, was nichtg mehr schön aussieht! Also muss wohl bald ein neuer her! Die Marke Deuter hatte ich aber tatsächlich noch nicht auf dem Schirm! Da werde ich mich mal umschauen! Liebe Grüße Jana
Hi Jana, es klingt ganz so als hättest du schon einige Erfahrungen mit Rucksäcken gemacht. Die Marke deuter bietet eine große Auswahl an unterschiedlichsten Rucksäcken. Ohne Werbung für den Hersteller machen zu wollen, bin ich mir sicher,dass du hier sicher auch das richtige Modell für dich und deine Ansprüche finden wirst. LG Stephan
Lieber Stephan, den Rucksack hast du wirklich auf Herz und Nieren geprüft. Das finde ich super. Wie oft habe ich mir schon einen gekauft und am Ende war ich doch nicht 100% glücklich mit ihm. Deine Kritik zum Rucksack kann ich nachvollziehen, aber es is auch super, dass du viel positives zum Rucksack sagen kannst. Danke für diese nützliche Produktrezension. Das hilft Interessierten mit Sicherheit bei der Entscheidungsfindung. Liebe Grüße Mo
Liebe Mo, vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich sehr zu hören, dass dir mein Test gefallen hat und dir und anderen bei der Entscheidungsfindung helfen konnte. Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden. LG Stephan
Kommentar schreiben
Schreibe uns deine Meinung. Für Anregungen oder Kritik bin ich gleichermaßen offen. Durch die Eingabe deines Kommentars bestätigst du die Datenschutzerklärung.

Folgen und Teilen

Ich bemühe mich circa einen neuen Beitrag pro Monat zu veröffentlichen. Um keinen Artikel zu verpassen, kannst du mir auf verschiedenen Kanälen folgen.

Du findest mich sowohl auf Facebook, wie auch bei Twitter.

Alternativ bleibst du bei dem beliebten RSS-Reader Feedly oder in jeder anderen RSS App durch Hinzufügen dieses Links auf dem Laufenden.

Ganz klassich kannst du dich natürlich auch über neue Beiträge per Email informieren lassen:

Alma, Denny und ich
Meine Blindenführhunde:
Alma und Denny
Ich mit Blindenstock auf Shoppingtour

Unterstütze mich

Ein Leckerli für Alma,
ein Kaffee für Stephan,
ein Bierchen für beide?

(weitere Infos)

Letzte Kommentare

Hi Mo, das ist ja wirklich ein lustiger Zufall. Ja die traditionelle Metode sich zu rasieren...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Hallo Marion, ich kann verstehen, dass die Sorge vor Schnitten einen Wechsel zum Nassrasierer und...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Hallo Marie, danke für deine Nachricht. Es stimmt, dass die Rasur mit einem Nassrasierer...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Hallo Karin, vielen Dank für deine freundlichen Worte und dein Interesse an meinen Erfahrungen....

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Hi Jana, ich erinnere mich auch daran, dass in "die Höhle der Löwen" einmal ein Rasierhobel...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Hi Bea, es freut mich zu hören, dass ein Rasierhobel so gut für dich funktioniert. Deine...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Vielen Dank für deine lieben Worte und dass teilen deiner Erfahrungen. Es klingt als hättest Du...

vor 2 Wochen
Geschrieben von: Stephan

Beliebte Schlagwörter