Anfang 2016 hatte ich euch von meinem Test des Lebensmittelliferservice AllyouneedFresh berichtet. Auch wenn ich anschließend noch etliche weitere Anbieter getestet hatte, war ich seit diesem Zeitpunkt ein treuer Kunde und habe regelmäßig den Dienst in Anspruch genommen. Hier hat sich etwas getan.

Als ich vor wenigen Tagen mal wieder meine e-Mails kontrollierte, fand ich eine Mail von AllyouneedFresh vor. In dieser wurde ich darüber informiert, dass sie ihren Onlineshop an die Bünting E-Commerce GmbH & Co. KG in Leer / Ostfriesland verkauft haben. Hierbei handelt es sich um ein seit über 200 Jahre im Lebensmittelhandel aktives Familienunternehmen. Dieses ist seit 2012 mit myTime.de und combi.de im bundesweiten Online-Handel von Lebensmitteln tätig.

Kurz nachdem ich diese Mail gelesen hatte musste ich feststellen, dass in meinem Kühlschrank mal wieder überwiegend Luft gekühlt wurde. Auch meine Getränkekästen sollten mal wieder aufgefüllt werden. Es gab nur einen Ausweg aus diesem Debakel, ich musste an meinem Laptop die Adresse www.allyouneedfresh.de in den Browser eintippen.

Auf der Homepage war zu lesen:

Liebe AllyouneedFresh-Kunden wir heißen Sie willkommen auf myTime.de - Ihr online Lieferdienst für Lebensmittel. Wählen Sie online aus einem Sortiment von 13.000 Artikeln. Bei uns finden Sie alles von Frische, Obst & Gemüse bis hin zu Drogierie-Artikel. Bestellen Sie ganz bequem online Ihre Lebensmittel und lassen Sie diese bis an Ihre Haustür liefern.  Vorteile Liste mit 4 Einträgen Kein Mindestbestellwert Deutschlandweite Lieferung Großes Sortiment wie im Supermarkt Kühl- & Tiefkühlartikel.

Somit stand fest, dass AllyouneedFresh nicht mehr existiert sondern komplett in myTime.de übergegangen ist. Da ich diesen Lebensmittelservice ohnehin schon länger einmal testen wollte, nutzte ich die Gunst der Stunde gleich aus und legte los.

Wie ist die Webseite?

myTime.de hat neben einer übersichtlich gehaltenen Homepage, auch eine gut bedienbare App für iOS und Android erstellt. Die Produkte sind in sinnvolle Kategorien unterteilt. Leider sind die Kattegorien sehr grob gehalten, wodurch viele durchaus unterschiedliche Produkte in ein und der selben Kategorie enthalten sind. Hier wäre es im Sinne der Übersichtlichkeit praktisch gewesen den Aufbau von AllyouneedFresh, mit vielen Unterkattegorien, zu übernehmen. Trotz dessen war es für mich sehr gut möglich alle gewünschten Produkte schnell zu finden, insbesondere danke der gut funktionierenden Suchfunktion. Wenn man zum Bestellen die Smartphone-App verwendet kann man darüber hinaus das interessante Zusatzfeature eines Barcode-Scanners nutzen. Dank diesem ist es ganz einfach möglich das Wunschprodukt durch Scannen des Schwarz-Weiß gestreiften Barcodes am Produkt schnell und eindeutig zu finden. Merkwürdig ist, dass nach der Suche nicht klar ist, in welcher Kategorie das Produkt eingruppiert ist. Das macht das Stöbern nach Alternativen schwieriger.

Die Zugänglichkeit der Website von myTime.de ist mit Screenreader prinzipiell gut. Ich hatte weder mit Jaws und Firefox, als auch über die iOS und Android Apps keine Probleme die Produkte zu durchforschen und deren Details einzusehen. Anschließend konnte ich sie wie gewohnt und mit guter Screenreader Unterstützung in der gewünschten Menge dem Einkaufswagen hinzuzufügen und dort verwalten.

Die jeweilige Produktbeschreibung ist aussagekräftig und enthält Details wie beispielsweise den Nährwert eines Produktes oder Mengenangaben. Schwachstellen findet man leider auch bei diesem Anbieter bei der konsequenten Vollständigkeit. So ist beispielsweise oft nicht beschrieben, wie die Produkte zuzubereiten sind. Insbesondere bei Fast-Food Produkten, für welche mitunter spezielle Küchengeräte benötigt werden, ist dies ärgerlich. Ich musste erfahren, dass diese Informationen teilweise auf den Produktbildern zu sehen sind, das bringt einem Nutzer mit Screenreader leider reichlich wenig.

Für den Fall, dass man häufig dieselben Produkte einkauft gibt es auch hier die Möglichkeit Produkte zu markieren. Folgend merkt sich die Homepage die entsprechenden Produkte und der nächste Einkauf geht noch etwas schneller.

Nachdem alles im Einkaufswagen gelandet ist, geht es an die Kasse. Zunächst kann man den Warenkorb kontrollieren und die passende Lieferadresse eintragen. Anschließend geht es ums Geld. Zur Auswahl stehen hier Vorkasse, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder auch PayPal. Da myTime.de anders als die bisher von mir getesteten Onlinemärkte allein auf DPD als Lieferanten setzt ist zwar eine deutschlandweite Lieferung möglich, jedoch entfällt dadurch leider die Möglichkeit ein individuelles Lieferzeitfenster auszuwählen. Die einzige Möglichkeit über das Lieferzeitfenster am Ende der Bestellung ist, dass man auswählen kann ob es vormittags oder nachmittags an einem individuell wählbaren Tag passieren soll. Ein klarer Nachteil gegenüber der unkomplizierten Terminvereinbarung bei AllyouneedFresh.

Welche Auswahl hat man bei den Produkten und wie sind die Preise?

Bei myTime.de ist mit 13000 Produkten jede Produktkategorie verfügbar, die für einen Lebensmittel-, Getränke- und Haushaltseinkauf notwendig ist. Von beispielsweise Obst und Gemüse, über Kühl- oder Bioprodukten, bis hin zu Badartikeln ist so gut wie alles vorhanden. Auch beim Preis müssen sie sich nicht verstecken, ich konnte keinen Unterschied zu einem normalen Supermarkt feststellen. Der einzige Nachteil den ich feststellen konnte war bei den Getränken. Hier bietet myTime.de zwar eine sehr große Auswahl, jedoch keine Getränkekästen an.

Beim Bestellen gibt es keinen Mindestwert und sobald man über 100 Euro kommt fällt auch die Liefergebühr von 4,99 Euro weg. Wenn man die Lieferung, jedoch an einem individuellen Wunschtermin haben möchte erhöht sich diese um mindestens 2,99 Euro und bis zu 14,99 Euro. Auch wenn gekühlte Produkte im Warenkorb gelandet sind, kommt noch ein Frischezuschlag von 4,99 Euro hinzu.

Wie war die Lieferung?

Hier hat myTime.de einen Nachteil zu den anderen von mir getesteten Online-Supermärkten, da die Bestellung nicht durch einen eigenen Lieferanten ausgefahren wird. myTime.de setzt mit der Lieferung über DPD zwar auf einen guten und vor allem deutschlandweit möglichen Lieferservice, jedoch ist es so bei der Bestellung nur möglich ein ungefähres Lieferzeitfenster von Vormittags oder Nachmittags auszuwählen. Das Problem hiermit ist sicher jedem bestens bekannt. Man ist natürlich nicht den ganzen Tag zuhause, um auf den DPD Boten zu warten. Aus diesem Grund habe ich bereits vor längeren einen "Garagenvertrag" bei DPD ausgefüllt, wodurch Pakete bei Nichterreichbarkeit bei meinem Wunschnachbarn abgegeben werden. So gab der Paketbote die vier Kisten am zweiten Tag nach der Bestellung bei meinem Nachbarn ab.

Vier große Pappkartons standen nun in meiner Küche. Alle Produkte waren ordentlich und gut gepolstert verpackt. Alle Produkte wurden gut sortiert, alles war sehr platzsparend auf die vier Kisten verteilt. Alles war in einem ausgezeichneten Zustand und sah frisch aus. Lebensmittel die gekühlt werden müssen wurden zudem in mehreren sogenannten Frischeboxen aus Styropor geliefert. Tiefgekühlte Lebensmittel wurden zusätzllich mit Trockeneis auf Temperatur gehalten.

Aufgrund der durchdachten Verpackung war zudem kein Artikel beschädigt. Das hat allerdings auch seine Schattenseiten: myTime verwendet unter anderem viel Luftpolsterfolie. Zudem erfordert der Versand per DPD stabile Kartons. Das alles sorgt für einen großen Berg an Verpackungsmaterial, das anschließend im Müll landet. Immerhin sind die Styropor-Boxen für frische Lebensmittel wiederverwendbar.

Eine Rückgabe von leeren Pfandflaschen, direkt bei dem DPD Boten ist leider nicht möglich.

Mein Fazit

Der Onlinemarkt von myTime.de hat mich im Vergleich zu allen anderen bisher getesteten leider nicht überzeugen können. Das liegt vor allem an der unübersichtlichen Produktauswahl und das fehlen von Getränkekästen. Die in München agierende Konkurrenz ist da deutlich besser aufgestellt. Wer allerdings nicht in einem der wenigen von einem Lieferservice direkt versorgten Gebieten wohnt, oder nur seinen Lebensmitteleinkauf erledigen möchte, findet bei myTime.de einen gut sortierten und zufriedenstellenden Online-Supermarkt.

 

Kommentar schreiben
Schreibe uns deine Meinung. Für Anregungen oder Kritik bin ich gleichermaßen offen. Durch die Eingabe deines Kommentars bestätigst du die Datenschutzerklärung.


Schriftgröße


Ich mit Blindenstock auf Shoppingtour

Unterstütze mich

Ein Leckerli für Denny,
ein Kaffee für Stephan,
ein Bierchen für beide ????

(weitere Infos)

Newsletter

Nie wieder einen meiner Artikel verpassen! Keine Werbung, kein Unsinn.